"Die Werk-Entwicklung führt von luftig-lyrischen Objekten hin zu vertikal gen Himmel strebenden Tafelbildern - vom ergebundenen, naturnahen Horizontalformat hin zum Hochformat, das die irdische an die jenseitige Schönheit zurückbindet.

Sie suche nach Zusammenhängen in den Lebensprozessen, sagte Barbara Fockele einmal. Diese Suche transzendiert sie in ihren neuen Landschaftsvisionen: Durch Abstraktion und die vertikale Ausrichtung der Bildtafeln wird eine "übernatürliche" Dimension zum Klingen gebracht." Klaus Sebastian

1/2

© 2014 Barbara Fockele / Erstellt von Schulten-Consulting.com                          Impressum

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now